Aktuelle Veranstaltungen

Am 17. und 18. Juni 2021 diskutiert das in Hamburg ansässige institut für finanzdienstleistungen e.V. (iff ) in seiner Jahreskonferenz unter anderem die Fragen, wie das Thema Nachhaltigkeit die Finanzdienstleistungsbranche verändert, aktuelle Themen im Bank- und Kapitalmarktrecht und wie ein resilientes und nachhaltiges Wirtschaftssystem gefördert werden kann. Das Leitmotiv lautet in diesem Jahr "Finanzdienstleistungen in Krisenzeiten". Pandemiebedingt findet die Konferenz auch in diesem Jahr online statt.


Auch CRIC trägt zur Veranstaltung bei. Die Versanstaltung „Nachhaltige Geldanlage - Ein Instrument zur Erreichung der Nachhaltigkeitsziele? Eine Wirkungsanalyse“ am Donnerstag, 17. Juni von 11.30 Uhr bis 13.00 wird von Gesa Vögele moderiert. Mit dabei sind Prof. Christian Klein (Universität Kassel), Georg Schürmann (Triodos Bank), Roland Kölsch (QNG) und Niels Nauhauser (VZ BaWü). 

Das gesamte Programm kann hier eingesehen werden. 

Eine Anmeldung ist hier online möglich.

Die Folien von Herrn Fink zum Download.

 

Im Auftrag der EU-Kommission wird gerade fieberhaft an einem EU Ecolabel für nachhaltige Geldanlagen gearbeitet. Der aktuell vorliegende Draft 3.0 für ein EU Ecolabel for Retail Financial Products gibt einen Einblick in das erste europaweit gültige Gütesiegel für nachhaltige Geldanlageprodukte. Gleichzeitig sind einige Punkte noch unklar, ja umstritten. Wie das EU Ecolabel for Retail Financial Products letztlich aussehen wird, hängt maßgeblich von den demnächst stattfindenden Verhandlungen ab.

Covid-19 hat die westlichen Industrienationen noch immer fest im Griff. Die Folgen der Maßnahmen, um die Ausbreitung des Virus einzudämmen, werden durch milliardenschwere Hilfsprogramme für Familien und Unternehmen zumindest teilweise abgefedert. Die Impfprogramme laufen – wenn auch schleppend – fast überall an und die Gesundheitssysteme geraten zwar an ihre Grenzen, sind aber vergleichsweise gut ausgestattet.

Zum zweiten Mal hat CRIC in einer Umfrage erhoben, wie die Wirkung nachhaltiger Geldanlagen in Deutschland, Österreich und der Schweiz eingeschätzt wird. Wirken nachhaltige Geldanlagen? Können Sie zu einer Transformation der Wirtschaft hin zu nachhaltigen Wirtschaftsweisen beitragen? Welche Rolle spielen Politik, Wirtschaft, Investierende, Medien oder die Wissenschaft in diesem Prozess? Welche Trends lassen sich aus den Ergebnissen der Umfrage ableiten und wie unterscheiden sich die Ergebnisse von jenen des Vorjahres? Wie lassen sich die Ergebnisse dieser Umfrage im Kontext aktueller gesellschaftspolitischer Entwicklungen interpretieren?

Auf Einladung des Berliner Finanzdienstleisters avesco in die Event-Reihe Webinar Wednesday wird Gesa Vögele, Mitglied der Geschäftsführung bei CRIC, am 24. Februar 2021 zum Thema Taten statt Worte: Durch aktives Aktionärstum und Engagement Wandel bewirken referieren. Inhaltich wird es einen starken Bezug zum CRIC-Herausgeberwerk Nachhaltige Finanzen. Durch aktives Aktionärstum und Engagement Wandel bewirken geben. 

Der diesjährige Investmentfondstag findet am 22. Oktober und als Digitalkonferenz statt. Am Nachmittag geht es ab 14 Uhr um das Thema Wie kommt Nachhaltigkeit an? Dies diskutieren Martin Weinrauter (GROHMANN & WEINRAUTER Institutional Asset Management GmbH), Hannah Helmke (right. based on science), Volker H. Weber (Forum Nachhaltige Geldanlagen) und Anja Mikus (KENFO – Fonds zur Finanzierung der kerntechnischen Entsorgung). In der Runde diskutiert für CRIC außerdem Gesa Vögele mit.

© 2021 CRIC e.V. Verein zur Förderung von Ethik und Nachhaltigkeit bei der Geldanlage. All Rights Reserved.