Aktuelle Veranstaltungen

Am 25. und 26. November 2020 findet online der 3rd Sustainable Investor Summit statt. Auch CRIC diskutiert mit. Ab 14.20 Uhr spricht am 25. November Gesa Vögele, Mitglied der Geschäftsführung bei CRIC, mit Dr. Bernd Spendig (HVB–UniCredit), Christoph Klein (ESG Portfolio Management) und Ali Masarwah (Morningstar) unter der Moderation von Prof. Dr. Dirk Söhnholz (Diversifikator) über das Thema Impact Through Listed Equities: Opportunities and Challenges.

Mit dem Green Deal hat die Europäische Kommission im Dezember 2019 ein Maßnahmenpaket für einen „nachhaltigen ökologischen Wandel“ vorgelegt, „der den Menschen und der Wirtschaft in Europa zugutekommen soll.“ Teil hiervon ist eine neue Sustainable Finance-Strategie, die aktuell unter anderem durch eine Konsultation vorbereitet wird. Auch die Bewältigung der COVID-19-Krise gilt es vor dem Hintergrund des Green Deal zu diskutieren.

Am 18. und 19. Juni 2020 diskutiert das in Hamburg ansässige institut für finanzdienstleistungen e.V. (iff ) in seiner auf virtuell umgestellten Jahreskonferenz unter anderem die Fragen, wie das Thema Nachhaltigkeit die Finanzdienstleistungsbranche verändert, was eigentlich nachhaltige Finanzprodukte sind und warum sie im Massenkundengeschäft so gut wie keine Rolle spielen.

Update 13. November: Die Präsentationen stehen zum Download zur Verfügung (siehe unten).

Die Einbindung von Ethik und Nachhaltigkeit in die Geldanlage war lange Zeit das Thema einiger weniger Pioniere. Im 20. Jahrhundert und insbesondere in den letzten 20 Jahren haben kirchliche Einrichtungen eine Vorreiterrolle eingenommen und die Entwicklung ethisch-nachhaltiger Geldanlagen maßgeblich mitgeprägt.

Update 22. November: Die Präsentationen stehen zum Download zur Verfügung (siehe unten).

Die Kirchen nehmen ihre gesellschaftliche Verantwortung ernst – auch bei der Geldanlage. Mit Leitfäden, Orientierungshilfen und Richtlinien haben sie einen wichtigen Beitrag zur Bekanntheit und Weiterentwicklung der ethisch-nachhaltigen Geldanlage geleistet. 

Das ethisch-nachhaltige Investment zielt auf die Veränderung der Welt, in der wir leben. Wer sein Geld nachhaltig anlegt, möchte auch dazu beitragen, dass soziale und ökologische Missstände in der Wirtschaft abgestellt werden und eine nachhaltige Entwicklung möglich wird. Neben Anlage-Strategien wie der Anwendung von Ausschlusskriterien oder des Best in Class-Ansatzes erweist sich die Stimmrechtsausübung von Aktionärinnen und Aktionären auf den Hauptversammlungen von Unternehmen (Voting) immer häufiger als wirkungsvolles Instrument, um nachhaltige Wirtschaftsweisen zu fördern.

© 2021 CRIC e.V. Verein zur Förderung von Ethik und Nachhaltigkeit bei der Geldanlage. All Rights Reserved.