Aktuelle Veranstaltungen

Im April 2021 veröffentlichte die EU-Kommission ihren Vorschlag für eine geänderte CSR-Richtline mit dem neuen Namen Corporate Sustainability Reporting Directive (CSRD). Es ist bereits viel über die angedachten Neuerungen und Aspekte wie die Querverbindungen zur Offenlegungs- und Taxonomie-Verordnung diskutiert worden. Im Online-Seminar Politik im Fokus #4 soll diese Frage im Vordergrund stehen: Wie erhalten wir die Nachhaltigkeits-Berichterstattung, die wir angesichts der ökologischen und sozialen Herausforderungen unserer Zeit brauchen? 

Afrika ist Europas Nachbarkontinent und mit Blick auf Kategorien wie Fläche, Geografie oder die Anzahl Sprachen, Ethnien und vielem weiteren mehr ungleich größer und vielfältiger. Sechs der zehn Volkswirtschaften, die weltweit am schnellsten wachsen, sind dort beheimatet. Afrika ist bekannt für seinen Reichtum an Rohstoffen: Nahezu 90 Prozent an mineralischen Rohstoffen wie Gold, Platin oder Kobalt liegen in den dortigen Böden. Die Bevölkerung ist jung und jedes Jahr gibt es ein Plus an Internetnutzerinnen und -Nutzern in Höhe von 20 Prozent.

Am 22. Juni diskutierten Expertinnen und Experten aus unterschiedlichen Bereichen im Rahmen der Auftaktveranstaltung zur neuen CRIC-Reihe Engagement-Dialoge über Dialogstrategien und aktives Aktionärstum von kleinen und mittelgroßen Investoren. Antje Schneeweiß, Geschäftsführerin des Arbeitskreises kirchlicher Investoren der Evangelischen Kirche in Deutschland (AKI), erleichterte den thematischen Einstieg, indem sie Engagement an einem konkreten Beispiel veranschaulichte: ein Dialogprozess mit der deutschen Automobilindustrie zu ökologischen und sozialen Aspekten in der Zulieferkette für Seltene Erden.

Wie stellen sich Dialoge mit Investoren und aktives Aktionärstum für Nachhaltigkeit aus Sicht von Unternehmen dar? CRIC und das NKI – Institut für nachhaltige Kapitalanlagen haben diese Frage im Rahmen einer Umfrage unter börsennotierten Unternehmen in Deutschland, Österreich und der Schweiz untersucht. Die Ergebnisse werden im Rahmen des Engagement-Dialogs #2 – Die Unternehmensperspektive. Erfahrungen und Einfluss auf die Nachhaltigkeitsstrategie vorgestellt. 

"Die Wirkung nachhaltiger Investments" - unter diesem Titel findet am 11. März 2022, von 10:00 bis 12:30 Uhr in Zürich eine CRIC-Paneldiskussion statt. Ziel der Veranstaltung ist nicht nur, besser zu verstehen, was unter Wirkung eigentlich zu verstehen ist, sondern es werden auch Aspekte wie impact management, blended finance, de-risking etc. in den Blick genommen. Zudem soll beleuchtet werden, welche Wirkung auch auf die S und G Dimensionen von ESG entfaltet werden kann. Das Panel wird von namhaften Sustainable Finance-Repräsentant:innen aus der Schweiz besetzt. Aktuell ist geplant, die Veranstaltung in Präsenz unter Einhaltung der geltenden Corona-Bestimmungen durchzuführen. Weitere Informationen werden rechtzeitig hier auf der Website verfügbar sein.

© 2021 CRIC e.V. Verein zur Förderung von Ethik und Nachhaltigkeit bei der Geldanlage. All Rights Reserved.