Finanz-Initiative zu moderner Sklaverei und Menschenhandel

Als direkte Antwort auf einen Aufruf des Sicherheitsrates der Vereinten Nationen und der G20 an Staaten und den Finanzsektor hat sich eine Kommission für den Kampf gegen moderne Sklaverei und Menschenhandel gegründet. Die Liechtenstein Initiative for a Financial Sector Commission on Modern Slavery and Human Trafficking wird sich zwischen September 2018 und Juli 2019 mehrfach treffen. Es sollen Compliance-Fragen im Zusammenhang mit Sklaverei und Menschenhandel, Ansätze verantwortlichen Investierens und Kreditvergabepraktiken sowie innovative Ansätze diskutiert werden.

Ziel ist es, eine Roadmap zu erarbeiten, um Aktivitäten gegen das große Geschäft mit moderner Sklaverei und Menschenhandel voranzutreiben. Das Projekt wurde gemeinsam von der Regierung des Fürstentums Liechtenstein, der australischen Regierung sowie dem Centre for Policy Research at United Nations University in Partnerschaft mit Banken, Stiftungen, Bankenverbänden und weiteren Akteuren entwickelt.  

Weitere Informationen unter: www.financialsectorcommission.org 

© 2018 CRIC e.V. Verein zur Förderung von Ethik und Nachhaltigkeit bei der Geldanlage. All Rights Reserved.