Schweiz beteiligt sich an International Platform on Sustainable Finance (IPSF)

Die Schweiz engagiert sich auch international stärker für das Thema Sustainable Finance. Am 4. März 2020 hat das Staatssekretariat für internationale Finanzfragen (SIF) bekanntgegeben, dass die Schweiz der International Platform on Sustainable Finance (IPSF) beitritt. Das multilaterale Forum war im Herbst 2019 von der Europäischen Union zusammen mit Argentinien, Kanada, Chile, China, Indien, Kenia und Marokko gegründet worden (CRIC berichtete).

Mit der Plattform soll vor allem ein Beitrag geleistet werden, um weltweit privates Kapital für die Bekämpfung des Klimawandels zu mobilisieren. Die IPSF soll als Forum für den Austausch zwischen ihren Mitgliedern dienen, Informationen teilen helfen und Best Practice fördern.

Laut dem SIF hat der Bundesrat in seiner Sitzung vom 29. Januar 2020 das Eidgenössische Finanzdepartement (EFD) beauftragt, in Absprache mit dem Eidgenössischen Departement für Umwelt, Verkehr, Energie und Kommunikation (UVEK) und dem Eidgenössischen Departement für auswärtige Angelegenheiten (EDA) den Beitrittsantrag an das Sekretariat der IPSF zu senden. Daurafhin stimmten die Mitglieder dem Antrag zu.

Weitere Informationen: Teilnahme der Schweiz an der IPSF

© 2021 CRIC e.V. Verein zur Förderung von Ethik und Nachhaltigkeit bei der Geldanlage. All Rights Reserved.