Was wir lesen: Gedanken zur UN-Klimakonferenz

Mit Blick auf die COP 26 ist es erhellend, sich zunächst den aktuellen Stand zur Umsetzung der Klimamaßnahmen (gemäß World Resources Institute – WRI) vor Augen zu führen – auch wenn das die Frage, was von dem aktuell in Glasgow stattfindenden Klimagipfel zu erwarten ist, kaum beantworten kann. Klare Positionen vertritt hierzu Nachhaltigkeitsexperte Ralph Thurm. Und die italienisch-amerikanische Wirtschaftswissenschaftlerin Mariana Mazzucato macht das Szenario eines Klima-Lockdown auf. 

Dem WRI zufolge sind wir unter anderem mit Blick auf die notwendigen Finanzierungen „Well Off Track“. Das 13-Fache an Geld müsste demnach für klimafreundliche Infrastruktur aufgewendet werde, wobei die öffentliche Hand ihr Engagement dieser Hochrechnung zufolge verfünffachen und die Privatwirtschaft das aktuelle Finanzvolumen um das 23-fache erhöhen müsste.

Dass Geld allein – durch massive Investitionen in Technologien und Infrastruktur – die Klimakrise nicht lösen wird, ist ein Punkt, den Ralph Thurm macht. Dies sei allein mit Blick auf die Endlichkeit der beispielsweise für die Elektrifizierung der Mobilität benötigten seltenen Erden Lithium und Kobalt kaum möglich. In seinem Beitrag FLOP 26 … why Net Zero as used and abused is a sham … and why Glasgow can’t deliver what’s ‘necessary’ unterstreicht er daher die Notwendigkeit eines grundsätzlichen Wandels. 

In einem bereits im März 2020 veröffentlichten Artikel geht Mariana Mazzucato der Frage nach, wie ein möglicher Klima-Lockdown verhindert werden kann. Zunächst befinden wir uns ihrer Ansicht nach in einer dreifachen Krise – Zerstörung der Umwelt, Klimawandel und schlechte öffentliche Gesundheitsversorgung. Sie plädiert dafür, die Realwirtschaft hin zu einem Stakeholder-Ansatz zu orientieren, die Geldströme weg von klima- und umweltschädlichen Finanzierungen zu lenken und für ein neues Denken über die Rolle, Aufgaben und Handlungsoptionen der öffentlichen Hand. 

Die Publikationen im Überblick 

© 2021 CRIC e.V. Verein zur Förderung von Ethik und Nachhaltigkeit bei der Geldanlage. All Rights Reserved.