Einladung und Anmeldung: Praxisperspektiven #1 – Messen und Steuern: von Klima- zu Biodiversitätsrisiken am 20. Mai

Die Folien zum Download: Liminalytics & GLS Bank. Der Mitschnitt kann unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! angefragt werden. 

Dass der Klimawandel ein Risiko ist, das Finanzinstitute berücksichtigen müssen und das zudem systemische Auswirkungen haben kann, ist mittlerweile in der Branche und bei den meisten Investoren angekommen. Es gibt zunehmend Erfahrungen mit von Zentralbanken und Aufsichtsbehörden veranlassten Klimastresstests, schon 2017 veröffentlichte die Task Force on Climate-Related Disclosures (TCFD) Kernelemente für die Offenlegung klimabezogener Finanzinformationen und eine Zunahme regulatorischer Anforderungen kann als wahrscheinlich gelten.

In den Debatten um Nachhaltigkeit ist häufig zuhören: „Wir haben kein Erkenntnis-, sondern ein Umsetzungsproblem.“ Bei genau dieser Maßgabe setzen die Praxisperspektiven an. In ihnen wird gezeigt, wie hohe Ansprüche und Vorgaben Schritt für Schritt in die Praxis umgesetzt werden können. Bei dieser Reihe schöpft CRIC in ganz besonderem Maße aus dem Erfahrungsschatz seiner Mitglieder. Immer mehr Finanzinstitute beschäftigen sich daher mit Wegen und Methoden, Klimarisiken messen und steuern zu können. Hier gibt es noch viel zu tun, aber im Vergleich zu Risiken, die mit dem Rückgang der Artenvielfalt zusammenhängen, kann bereits auf einen gewissen Erfahrungs- und Wissensschatz zurückgegriffen werden. Inwiefern dieser für Biodiversitätsrisiken nutzbar gemacht werden kann, wo andererseits fundamentale Unterschiede bestehen und was die Praxisperspektive offenbart, werden Dr. Björn Holste vom Start-Up Liminalytics und Jan Köpper von der GLS Bank erklären.

praxisperspektiven

Zugleich ist entscheidend, dort voranzukommen, wo die für Risikoanalysen notwendigen Informationen zu finden sein sollen. Ein idealer Ort dafür wäre der Jahresabschluss der Unternehmen. Dr. Janine von Wolfersdorff vom Thinktank The New Institute wird daher jeweils zum Einstieg der Veranstaltungsteile Klimawandel und Biodiversität von einem Projekt zum Paris-Aligned Accounting berichten und von den Hürden auf dem Weg zu einem Planetary Boundary Accounting.

Zu dieser Veranstaltung laden wir Sie herzlich ein. Wir bitten um Anmeldung bis zum 19. Mai 2022 über das Online-Formular. Zum Programm geht es hier.

Alle Termine der Reihe Biodiversität und Sustainable Finance im Überblick: 

  • 25. April 2022, 11.00 bis 12.00 Uhr: Im Gespräch – der Mensch und die Vielfalt des Lebens aus Sicht von Theologie und Biologie – Rückblick und Präsentationen
  • 12. Mai 2022, 14.00 Uhr bis 15.30 Uhr: Politik im Fokus #6 – ein Überblick zur Regulierung rund um Sustainable Finance und Biodiversität – zur Anmeldung
  • 20. Mai 2022, 11.00 bis 13.00 Uhr: Praxisperspektiven #1 – Messen und Steuern: von Klima- zu Biodiversitätsrisiken – zur Anmeldung
  • 10. Juni 2022, 11.00 bis 12.30 Uhr: Engagement-Dialoge #3 – Investoren und Zivilgesellschaft gemeinsam gegen Entwaldung – zur Anmeldung

Wir danken unserem Mediepartner (zur Leseprobe):

 Logo Handelsblatt BB Nachhaltige Investments

___________

Über die CRIC-Reihe Praxisperspektiven: In den Debatten um Nachhaltigkeit ist häufig zuhören: „Wir haben kein Erkenntnis-, sondern ein Umsetzungsproblem.“ Bei genau dieser Maßgabe setzen die Praxisperspektiven an. In ihnen wird gezeigt, wie hohe Ansprüche und Vorgaben Schritt für Schritt in die Praxis umgesetzt werden können. Bei dieser Reihe schöpft CRIC in ganz besonderem Maße aus dem Erfahrungsschatz seiner Mitglieder. 

 

© 2021 CRIC e.V. Verein zur Förderung von Ethik und Nachhaltigkeit bei der Geldanlage. All Rights Reserved.