News

In einem Positionspapier mit dem Titel Stärkere CO2-Bepreisung: Neuer Schwung für die Klimapolitik plädieren 15 Ökonomen und Politikexperten für eine „rasche Neuausrichtung der Umlagen-, Abgaben und Steuersystematik für Strom- und Energieträger mit einer eindeutigen Ausrichtung auf die Erreichung der Klimaziele.“ Der Aufruf soll unter anderem dazu dienen, „den politischen Entscheidungsträgern auch in Hinblick auf den Koalitionsvertrag Orientierung und Ermutigung geben.“

Anfang Oktober haben sich laut Scientific American 40 katholische Institutionen aus Ländern wie Australien, Südafrika, Großbritannien, Deutschland und den USA dazu bekannt, kohlenstoff-intensive Investments zu meiden und andere aufgerufen, ihrem Beispiel zu folgen. Nach Angaben des Global Catholic Climate Movement handelt es sich um die größte Gruppe katholischer Akteure, die sich für eine grüne Energiewende einsetzt. 

© 2018 CRIC e.V. Verein zur Förderung von Ethik und Nachhaltigkeit bei der Geldanlage. All Rights Reserved.